Weiterführung des Sonderprogramms Jugend

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Redaktionsteam des JuBi-Blogs erreichte eine E-Mail mit einem Appell, den ich nachfolgend gerne weitergeben möchte.

Die in der Gemini zusammengeschlossenen Träger der Politischen Bildung haben sich mit den „Zentralstellen“ des Sonderprogramms Jugend zusammengesetzt und mit ihnen Erfahrungen über mögliche Ideen einer Fortführung des Sonderprogramms besprochen.

Dabei kamen verschiedene Forderungen auf, die an Politik zu adressieren sind.

Beigefügt findet ihr ein Papier, das uns alle dabei unterstützen soll, für die Aufrechterhaltung der Infrastruktur auch 2021 zu werben.

Nutzt die Argumente auch für Gespräche mit Politiker*innen!

 

Herbert Schmid

Arbeit und Leben in Bayern

Offener Brief Sonderprogramm

 

Vernetzt? Verstrickt? Verloren?

Liebe Kolleg*innen,

warum in die Ferne schweifen… und nicht mal eine Hausveranstaltung besuchen?!

Das JuRe-Team lädt Euch herzlich zu unserem digitalen Fachtag „Vernetzt? Verstrickt? Verloren? Meinungsbildung Jugendlicher und digitale Medien“ am 25./26. November ein.

Ein spannendes Programm mit interessanten Referentinnen und Workshop-Angeboten. Es sind noch ein paar Plätze frei.

Die Anmeldung bietet zeitliche und thematische Teilnahmeoptionen.

Alle Einzelheiten im beigefügten Programm.

https://jugend-und-religion.de/images/Ausschreibung_JuRe-Fachtag2020digital.pdf


Mit besten Grüßen

Das JuRe-Team

 

Klaus Gerhards
 
Bundesarbeitskreis
Arbeit und Leben e.V.
Robertstraße 5a
42107 Wuppertal

Aktionswoche #internationalheart - Mehr Anerkennung für die Internationale Jugendarbeit

Vom 9. bis 15. November findet in diesem Jahr die Aktionswoche #internationalheart statt. In der Aktionswoche sprechen Träger, Teilnehmende, Aktive und Unterstützer*innen internationaler Austauschprojekte bundesweit mit Abgeordneten in ihrem Wahlkreis, um Wünsche und Forderungen für die Zukunft des Internationalen #Jugendaustausches zu diskutieren. Die Aktionswoche #internationalheart ist eine trägerübergreifende Initiative koordiniert von  IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit.

Alle weiteren Infos zur Aktionswoche und Hilfe bei Planung gibt’s im Netz unter: www.internationalheart.de.

Anpassung, Empowerment oder doch Widerstand? Plurale Selbstverständnisse in der Politischen Bildung

Online Veranstaltung am 10. Dezember 2020

Die letzten Jahrzehnte haben zu sozialen und politischen Schieflagen geführt, die auch die politische Bildung vor neue Herausforderungen stellen. Was bedeutet dies konkret für die Rolle der Bildungsträger und politisch Bildende? Wo positionieren wir uns in einer Gesellschaft, die durch immer weitere Diskursverschiebungen und Gewalt polarisiert wird? Und wo liegen die emanzipatorischen Chancen für echte Teilhabe und solidarisches Dagegenhalten? 

Die kostenlose Veranstaltung bietet Raum, sich mit den pluralen Zielen der Politischen Bildung auseinanderzusetzen und sich selbst aktiv an den Debatten zu beteiligen. Es soll gemeinsam mit haupt- und nebenberuflichen politischen Bildner*innen die Bedingungen und Gelingensfaktoren guter politischer Erwachsenenbildung reflektiert werden.

Veranstalter ist der Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V.

Zur Anmeldung

Neuerscheinung: Die AfD und die Jugend (Wochenschau Verlag)

Wie versucht die AfD, parlamentarisch auf die Zivilgesellschaft einzuwirken? Der Band Die AfD und die Jugend widmet sich dieser Frage mit zwei Untersuchungen zur Jugendpolitik. Zunächst werden über 700 parlamentarische Interventionen der AfD zu den Themen Jugendarbeit, Jugendbildung und jugendliche Lebensweisen vorgestellt und ausgewertet. Ergänzt wird diese materialreiche und systematische Analyse durch Berichte aus der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Wie tritt die AfD hier auf? Welche Bedarfe, Empfindungen und Befürchtungen haben die Akteure der Kinder- und Jugendarbeit in Bezug auf die AfD?

Weiterlesen

Verschwörungsideologien entgegentreten: Multiplikator*innen-Fortbildung (Online)

Verschwörungsideologien werden besonders in Krisenzeiten verbreitet. In der aktuellen Corona-Pandemie wird deutlich, wie viele Menschen für ihre Erzählungen anfällig sind. In diesem Online-Workshop setzen wir uns mit Verschwörungsideologien auseinander und fragen: Wodurch kennzeichnen sich diese Erzählungen und warum sind sie für Menschen so attraktiv?

Weiterlesen

Brief an den Bundesfinanzminister Olaf Scholz: Gemeinnützigkeit von Vereinen und Verbänden politischer Bildung

Acht Verbände und Vereine der politischen Bildung haben sich mit einem gemeinsamen Brief an den Bundesfinanzminister Olaf Scholz und weitere Verantwortliche gewandt. Sie fordern die Schaffung gesetzlicher Rahmenbedingungen, die es Vereinen und Verbänden ermöglichen, politische Bildungsarbeit zu leisten, ohne die Aberkennung ihrer Gemeinnützigkeit befürchten zu müssen. Sie machen auf die große Bedeutung politischer Bildung in einer demokratischen Gesellschaft aufmerksam. Politische Bildung ist nicht neutral; sie ist plural, intervenierend und gemeinnützig.

Weiterlesen

DVV Projektreihe: „Mit der Tram durch... – Jugendliche diskutieren über Europa“

Poltische Jugendbildung findet auch an den Volkshochschulen statt und zwar mit teilweise ungewöhnlichen Formaten, wie die Projektreihe „Mit der Tram durch... – Jugendliche diskutieren über Europa“ des Deutschen Volkshochschul-Verbandes zeigt. Die Idee dahinter: Die Straßenbahn wird als alltägliches Verkehrsmittel von allen sozialen Gruppen genutzt. Sie bietet daher eine niedrigschwellige und zugleich ungewöhnliche Gesprächsatmosphäre jenseits bekannter, tendenziell wenig jugendaffiner politischer Talkrunden.

Weiterlesen

Toolbox zu den Europäischen Jugendzielen veröffentlicht

Elf Europäische Jugendziele gibt es. Die Strategische Partnerschaft "Youth Goals Laboratory" hat eine Toolbox zu ihnen entwickelt, damit die Verwirklichung der Ziele nicht Theorie bleibt.

Die elf Europäischen Jugendziele (Youth Goals) beschäftigen sich mit Themen und Herausforderungen, die vielen Jugendlichen wichtig sind. Sie wurden von über 50.000 jungen Menschen aus ganz Europa gemeinsam im Dialog mit politischen Verantwortlichen erarbeitet. Mit ihren Forderungen und Zielsetzungen stehen sie für ein jugendfreundliches Europa der Zukunft.

Im Rahmen der Strategischen Partnerschaft "Youth Goals Laboratory" haben fünf nationale Jugendräte aus Österreich, Kroatien, Portugal, Deutschland und Zypern eine Toolbox zu ihnen entwickelt. Die Toolbox richtet sich an alle, die auf regionaler und lokaler Ebene gemeinsam mit jungen Menschen an den elf Europäischen Jugendzielen arbeiten wollen. Nationale Arbeitsgruppen und Entscheidungsträger sowie Jugendbetreuer, Jugendorganisationen und Jugendgruppen können die Toolbox für ihre Dialogaktivitäten nutzen.

Link: Zur Toolbox...

Was sind die Europäischen Jugendziele?

Die Europäischen Jugendziele können als Teil der EU-Jugendstrategie (2019-2027) eine wichtige Rolle bei der Gestaltung von Politik spielen. Die elf Europäischen Jugendziele sind:

  1. Die EU mit der Jugend zusammenbringen
  2. Gleichberechtigung aller Geschlechter
  3. Inklusive Gesellschaften
  4. Information und konstruktiver Dialog
  5. Psychische Gesundheit und Wohlbefinden
  6. Jugend im ländlichen Raum voranbringen
  7. Gute Arbeit für alle
  8. Gutes Lernen
  9. Räume und Beteiligung für alle
  10. Ein nachhaltiges, grünes Europa
  11. Jugendorganisationen und Europäische Jugendprogramme

Wichtigste Instrumente bei der Umsetzung der EU-Jugendziele sind die beiden EU-Jugendprogramme Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps.

(JUGEND für Europa)

---

Weiterführende Informationen

Link: Offizielle englischsprachige Internetseite zu den Youth Goals
Link: Deutschsprachige Internetseite zu den Europäischen Jugendzielen

Download: Fact Sheet zu den Europäischen Jugendzielen von JUGEND für Europa (PDF-Dokument, 705 kb)

 

Strukturen:

Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Projekte:

Umsetzung des EU-Jugenddialogs in Deutschland

 

[podcast] Jahrbuch 2019/2020: "Für soziale Gerechtigkeit, Gegen Ausgrenzung und Rassismus"

Das neue Jahrbuch 2019/2020: "Für soziale Gerechtigkeit, Gegen Ausgrenzung und Rassismus" ist erschienen. Die Beiträge im Jahrbuch stellen Möglichkeiten, Methoden und Ansätze vor, Teilhabegerechtigkeit und Zugangschancen im Rahmen der politischen Bildung zu entwickeln und damit junge Menschen gut und innovativ zu erreichen. Gleichzeitig erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Ausgrenzungsmechanismen wie Rassismus, Klassismus und Antisemitismus. In diesem Sinne sind die Artikel ein Beitrag zur Stärkung der Demokratie im Auftrag der politischen Bildung.

Weiterlesen

[MOOC] Meine digitale Welt: Meine Freiheit - meine Verantwortung

am 26. Oktober startet das kostenlose digitale Weiterbildungsformat MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema Meine digitale Welt – meine Freiheit, meine Verantwortung. In der Schnittstelle von Politischer Bildung und Digitalisierung wird hierbei die Rolle aller Beteiligten im Kontext einer zunehmend digitalisierten Welt thematisiert. Unterstützt von zahlreichen Institutionen und Expert*innen soll dieses offene Bildungsangebot den kritischen Blick auf Chancen und Gefahren der Digitalisierung für Gesellschaft und Demokratie lenken.

Weiterlesen