• Gute Arbeit und Bildungsgerechtigkeit

    Gute Arbeit und
    Bildungsgerechtigkeit

    Das Übergangsmanagement Schule-Beruf ist ein klassisches Arbeitsfeld in der politischen Bildung von ARBEIT UND LEBEN und damit auch der Fachgruppe: "Für gute Arbeit und Bildungsgerechtigkeit". Seit den 1980er Jahren begleiten wir junge Menschen partiell in genau diesem Lebensabschnitt.

    Interessiert mich ...

  • Soziale Gerechtigkeit gegen Ausgrenzung und Rassismus

    Soziale Gerechtigkeit
    gegen Ausgrenzung und Rassismus

    Die Fachgruppe für "Soziale Gerechtigkeit gegen Ausgrenzung und Rassismus" sucht nach neuen Wegen, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Ausgrenzungsmechanismen zu thematisieren und das Recht auf Teilhabe für Alle und solidarisches Miteinander zu unterstützen.

    Interessiert mich ...

  • Global denken, lokal engagieren, Verantwortung entwickeln

    Global denken, lokal engagieren, Verantwortung entwickeln

    Die Fachgruppe "Global denken, lokal engagieren, Verantwortung entwickeln" engagiert sich zu den Schwerpunktthemen: Globalisierung, soziale Gerechtigkeit, Ökologie und Nachhaltigkeit, Sensibilisierung für das Ehrenamt.

    Interessiert mich ...

  • Medien: Mitwirkungs­potenziale und Handlungs­optionen in der digitalen Welt

    Medien: Mitwirkungs­potenziale und Handlungs­optionen
    in der digitalen Welt

    Die Fachgruppe „Medien: Mitwirkungspotenziale und Handlungsoptionen in der digitalen Welt“ beschäftigt sich mit den Chancen und Herausforderungen der neuen Medien für die Politische Bildung. Aber auch klassische Medien, journalistisches Arbeiten, die Entstehung von Nachrichten und die Wirkung von Bildern sind Themen der Fachgruppe.

    Interessiert mich ...

Big data und politische Jugendbildung

Medien · Kultur · Perspektiven

Eine neue Lernplattform bietet: Big Data – Verstehen, Durchschauen, Handeln

Als Fachstelle für Kinder- und Jugendmedienarbeit in Köln und NRW bietet das jfc Medienzentrum pädagogische Aktionen, Beratung, Qualifizierung und Dienstleistungen im Schnittfeld von Medien, Kultur und Pädagogik an. Mit dem Projekt BIG DATA entwickeln sie Methoden für Bildungsfachkräfte und Jugendliche.

Weitere Hinweise und Material finden sich hier:
http://www.bigdata.jfc.info/

 

Mobile Beratung in Niedersachsen

Beratungsstelle für mobile Beschäftigte in Niedersachsen

Passend zum "Tag der Arbeit" möchten wir auf eine Radiosendung von ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen hinweisen.

Beratungsstelle für mobile Beschäftigte in Hannover
www.mobile-beschaeftigte-niedersachsen.de
Sendetermin: WDR 5: 06.05.2018 – 8:30-9:00 Uhr

Wir informieren und beraten kostenlos ratsuchende Menschen aus Mittel- und Osteuropa bei Fragen rund um die Arbeit und Leben in Deutschland.

  • Haben Sie einen Arbeitsvertrag?
  • Erhalten Sie den Lohn, der Ihnen versprochen wurde?
  • Wissen Sie, ob es einen Mindestlohn gibt, der Ihnen zusteht?
  • Machen Sie Überstunden, die nicht bezahlt werden?
  • Wissen Sie, auf wie viele Urlaubstage Sie Anrecht haben
  • Gefährden Sie bei der Arbeit Ihre Gesundheit?
  • Wissen Sie, ob Sie gegen Krankheit und Unfälle versichert sind?

Weitere Informationen:

http://www.mobile-beschaeftigte-niedersachsen.de/typo3/fileadmin/Downloads/sprachflyer/Web-Sprach-Flyer-DE.pdf

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
Management- und Führungsholding gGmbH
Arndtstr. 20
30167 Hannover
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0511 – 98192 – 40
Mobil: 0152 55991663
www.arbeitundleben.de
ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen bei facebook
www.facebook.com/aul.nds/

Strukturierter Dialog

Achtung! Zwei interessante Termine

Einladung: WerkstattGespräch zum Strukturierten Dialog
Am 16. Mai 2018 findet von 11 bis 16 Uhr unser WerkstattGespräch zum Strukturierten Dialog statt. Tagungsort ist Hannover. Hier haben wir für Sie/euch Informationen zu der Veranstaltung zusammengestellt.
 http://go.dbjr.de/sd-werkstatt


JuPiD 2018 – Jugend und Politik im Dialog
Vom 9.-11. Juni 2018 sind Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland zu „JuPiD 2018 – Jugend und Politik im Dialog“ nach Berlin eingeladen. Hier findest du weitere Infos zu der Veranstaltung.
https://mitwirkung.dbjr.de/infos-jupid18/

Weitere Informationen auch bei:

Ann-Kathrin Fischer
Referatsleiterin
Referat für Jugendbeteiligung · Werkstatt MitWirkung
Deutscher Bundesjugendring e.V.
Mühlendamm 3 · 10178 Berlin
030. 400 40-424
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
dbjr.de
mitwirkung.dbjr.de

Fortbildungen: Gedenkstättenfahrten nach Trostenez und Treblinka

Bei seinen Fortbildungen für Gedenkstättenfahrten stellt das Internationales Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH (IBB) in diesem Jahr die Gedenkstätten Trostenez und Treblinka in den Mittelpunkt: „Trostenez in der europäischen Erinnerung“ vom 24. Juni bis 1. Juli 2018 inMinsk und „Warschau, Treblinka und Trostenez in der europäischen Erinnerung“ vom 23. Juni bis 1. Juli 2018.

Weiterlesen

Video: "History Reclaimed", digitaler Geschichtspfad zum NSU-Terror

„History Reclaimed“ ist ein Projekt des Bildungskollektivs kopfstand e.V., das sich mit der Bedeutung und dem Einfluss von Migration auf die Stadt Kassel, gesellschaftlichem Rassismus sowie dem Terror des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) und dem Mord an Halit Yozgat beschäftigt. Ziel ist es, dass Jugendliche die Geschichte von Migration, Rassismus und dem NSU in der eigenen Stadt erforschen, digitalisieren und als Stadtrundgang-App für Interessierte leicht zugänglich zu machen. Die Schwerpunkte des digitalen Geschichtspfades legen die Jugendlichen selbst fest und führen völlig selbstbestimmt Interviews, erstellen Videos, Tonbeiträge oder kleine Artikel.  Jetzt ist das Video zum Projekt online!

Weiterlesen

Präventionsnetzwerk gegen religiösen Extremismus an Berufsschulen (PrEB) + Literaturhinweis

Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN (BAK AL) hat mit der Umsetzung des Vorhabens „Präventionsnetzwerk gegen religiösen Extremismus an Berufsschulen (PrEB)“ begonnen. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt und gefördert. Gemeinsam mit AL Bayern, AL Hamburg, AL Niedersachsen, AL Nordrhein-Westfalen, AL Saarland, AL Sachsen und AL Thüringen wollen wir sieben Präventions-HotSpots aufbauen. In Zusammenarbeit mit den Jugendmigrationsdiensten und der Schulsozialarbeit vor Ort werden in der Aufbauphase bis Ende 2018 Konzepte und Strategien zur Präventionsarbeit mit den Ansätzen und Methoden der politischen Jugendbildung entwickelt und modellhaft umgesetzt.

Weiterlesen