Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

[Stellenangebot] Bildungsreferent_in in Hamburg

Arbeit und Leben Hamburg e.V. sucht zum 01.05.2018 für das Projekt „Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Hamburg“


eine_n Bildungsreferent_in für die Beratungstätigkeit

In Auseinandersetzung mit der extremen Rechten, rechten Einstellungen und Ideologien der Ungleichwertigkeit wie Rassismus und Antisemitismus unterstützt das Mobile Beratungsteam Hamburg als unabhängige Einrichtung Einzelpersonen, Organisa-tionen und Institutionen durch Angebote in den Bereichen Beratung und Bildung, Monitoring und Publikationen.

Aufgabenprofil des Teams

  • Kontinuierliches Monitoring und kurzfristige Recherche in Bezug auf rechte, rassistische und antisemitische Vorfälle und Strukturen, Akteur_innen und Diskurse
  • Beratung von verschiedenen Zielgruppen (u.a. Einzelpersonen, Familienangehörige, soziale Einrichtungen, Verwaltungen oder zivilgesellschaftliche Initiativen
  • Konzeption und Durchführung politischer Bildungsarbeit mit Bezug auf Handlungsmöglichkeiten gegenüber rechtsextremer und rechtspopulistischer Agitation, mit dem Ziel einer rassismuskritischen Weiterbildung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung von Materialien und Publikation von Fachartikeln
  • Weiterentwicklung des fachlichen Ansatzes unter Einbezug wissenschaftlicher Erkenntnisse, gesellschafts- und machtkritischer Analyse sowie Praxis
  • Netzwerkarbeit und Gremienarbeit auf Hamburger und überregionaler Ebene
  • Beteiligung am Prozess der rassismuskritischen institutionellen Öffnung
  • Dokumentation und Evaluation, Projektmanagement und -administration
  • Enge Kooperation mit der Hamburger Beratungsstelle für Betroffene rechter, ras-sistischer und antisemitischer Gewalt empower

Anforderungen

  • Bereitschaft und Motivation zur steten Entwicklung, Reflexion und Überarbeitung von ressourcenorientierten und situationsangemessenen Handlungsmöglichkeiten
  • Flexibilität und Belastbarkeit, um sich im Feld der Projektarbeit gegen rechts stetig neu zu orientieren
  • Erfahrungen und Bereitschaft an Prozessen der Selbstreflexion teilzunehmen
  • vertiefte Kenntnisse in einem oder mehreren der Bereiche (Extreme) Rechte, Gender, Antisemitismus und Rassismus
  • Erfahrungen und Kompetenzen in der Beratungsarbeit und politischen Bildungsar-beit, insbesondere mit einem rassismuskritischen Ansatz
  • Gemeinsames Arbeiten im Team – dafür wünschen wir uns Motivation und Spaß an der Team- und Netzwerkarbeit, bieten Supervisionen im Team und die Teil-nahme an Fortbildungen zur Vertiefung und Weiterentwicklung von
  • Projektthemen. Zusätzlich arbeiten wir daran, Räume der positionierten Auseinandersetzung und damit auch Empowerment für Mitarbeiter_innen mit Rassismuserfahrungen zu etablieren.

Marginalisierte Perspektiven in der Migrationsgesellschaft stellen bei der Arbeit gegen rechts eine Qualifikation dar. Daher ermutigen wir besonders Migrant_innen, People of Color sowie Schwarze Menschen zu einer Bewerbung.


Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ durch das Bundesministeri-um für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg gefördert. Arbeit und Leben Hamburg e.V. und die DGB Jugend Nord wurden als Trägerverbund mit der Trägerschaft im Rahmen der Hamburger Teilnahme an diesem Bundesprogramm beauftragt.


Der Stellenumfang beläuft sich auf 24 WStd. (60 v.H.). Bei Vorliegen eines abgeschlossenen (Fach-)Hochschulstudiums oder vergleichbarer einschlägiger Qualifikationen und Erfahrungen wird die Stelle mit der Entgeltgruppe 12 nach dem Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung (TV-AVH) vergütet. Die Stelle ist im Rahmen der derzeitigen Projektlaufzeit zunächst bis zum 31.12.2019 befristet.

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen unter 040 284016-13 oder -31 gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 11.03.2018 an:
Arbeit und Leben Hamburg e.V.
Doris Hintelmann
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bewerbungsgespräche sind für den 20. und 27.03.2018 geplant.

 

Die Stellenausschreibung als pdf: Stellenausschreibung_MBT_2018.pdf