Jugenddemokratiepreis 2018: Halte der Demokratie den Spiegel vor!

++ Bewerbungsphase eröffnet | Einsendeschluss am 15. April 2018 | Bestes Jugendprojekt wird mit bis zu 3000 Euro prämiert +++

Spieglein, Spieglein an der Wand, zeig mir das engagierteste Demokratieprojekt im Land! Demokratie wird (nicht nur) in Deutschland immer wieder auf die Probe gestellt, kritisiert und auch angegriffen. Gescheiterte Sondierungsgespräche, stetig steigender Politikverdruss, ein Rechtsruck im kleinen Ort von nebenan; egal wie man es dreht und wendet, die Demokratie benötigt Unterstützung - und das am besten von Dir! Wir, die Jugendjury des Jugenddemokratiepreises, schreiben DEMOKRATIE groß und ehren auch dieses Jahr wieder Projekte, Initiativen und Aktionen von jungen Menschen für junge Menschen, die sich nicht nur für Demokratie einsetzen, sondern ihr auch den Spiegel vorhalten. Denn demokratische Strukturen sollten weltweit keine Selbstverständlichkeit darstellen, sondern stetig weiterentwickelt und durchdacht werden. Ob allein, zu zweit oder als ganze Fußballmannschaft. Dabei ist es egal, welches Projekt Ihr auf die Beine gestellt habt. Ob Demo, YouTube-Video, Theaterstück oder etwas ganz Anderes. Alle Anliegen werden hier in den Fokus gerückt, ganz gleich ob Ihr euch gegen Homophobie, Rassismus und Sexismus oder zum Beispiel für Menschen mit Handicap einsetzt. Eurer Fantasie und vor allem Eurem Engagement sind keine Grenzen gesetzt!

Die Entscheidung, welches Projekt den mit bis zu 3000 Euro dotierten Jugenddemokratiepreis 2018 gewinnt, liegt dabei in den Händen der Jugendjury und wird Ende Juni 2018 bekannt gegeben. Die Jugendjury, besteht aus Schüler*innen, Auszubildenden, FSJlern und Studierenden zwischen 14 und 27 Jahren. Wenn uns euer Projekt vom Hocker haut und es zu unseren drei Favoriten zählt, dann werdet ihr im Rahmen der Preisverleihung des Internationalen Demokratiepreises, die zwischen September und Dezember 2018 in Bonn stattfinden wird, ausgezeichnet.

Die Bewerbungsfrist endet am 15.04.2018

Halte der Demokratie den Spiegel vor! ist eine Initiative der Jugendjury des Jugenddemokratiepreises und ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Hier noch ein paar Eckdaten, die euer Projekt erfüllen muss:

  • Ihr seid als Projektmacher*innen zwischen 14 und 27 Jahre alt. Ihr organisiert euch als Jugendliche primär selbst, könnt aber auch Unterstützung von hauptamtlichen Mitarbeiter*innen erhalten.
  • Ihr beteiligt euch aktiv innerhalb des Projekts, ihr möchtet gesellschaftlich aktiv werden und in anderen Jugendlichen Interesse an der Demokratie wecken. (Unter „Demokratie“ verstehen wir den sog. „weiten Demokratiebegriff“. Mehr dazu findet ihr hier: http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/160964/demokratie)
  • Euer Projekt kann eine Jugendbegegnung, die Erstellung eines Videoclips, die Organisation eines Sportturniers, ein monatliches Stadtteilcafé oder auch etwas ganz anderes sein. Hier sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, wir lassen uns gerne überraschen!
  • Euer Projekt leistet einen nachhaltigen und wirkungsvollen Beitrag zum Thema 2018, das heißt es setzt sich für die Stärkung und Verbesserung der Demokratie ein.
  • Der Zeitrahmen Eures Projekts kann von einem Tag über einige Monate bis hin zu einigen Jahren reichen. Abgeschlossene Projekte dürfen nicht länger als ein Jahr (15.04.2018) zurückliegen.
  • Euer Projekt kommt aus einem europäischen Land (EU und Nicht-EU).
  • Die Tätigkeiten eures Projektes und der Projektträger*innen stehen im Einklang mit demokratischen Grundsätzen.
  • Ein nicht-profitorientierter Hintergrund ist Voraussetzung. Projekte, die ausschließlich über die Bundeszentrale für politische Bildung finanziert und von ihr durchgeführt werden, können nicht berücksichtigt werden.

… und das ist wünschenswert:

  • Ihr führt das Projekt als Projektmacher*innen komplett eigenständig durch.
  • Euer Projekt ist kreativ und setzt neue Ideen und Ansätze um.
  • Ihr seid freiwillig und mit Spaß am Projekt beteiligt.
  • Euer Projekt kann mit wenig Mitteln viel erreichen.
  • Nicht nur ihr, sondern auch andere Jugendliche erfahren von den Projektinhalten.

Mehr Informationen: http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/wettbewerb/202952/jugenddemokratiepreis