Symbolbild
Bild von Markus Winkler auf Pixabay

[Veranstaltungen] Verschwörungsideologien

Verschwörungsideologien und Verschwörungserzählungen haben Hochkonjunktur. Arbeit und Leben Bremen widmet sich in einem Online-Seminaren diesem Thema... und wem das dreitägige Seminar zu viel ist, der kann auch nur dem Fachvortrag folgen. Hier gibt es weitere Informationen:

„Das glaubst du wirklich?!“ Verschwörungsideologien und Umgangsmöglichkeiten- Ein Online-Seminar für junge Erwachsene und Multiplikator*innen

Montag, 12.10., 16:30h bis Mittwoch 14.10.2020, 14:00h

Spätestens mit dem Aufkommen der sogenannten Hygiene-Demos und den dort immer wieder vertretenen Verschwörungserzählungen rund um die Corona-Pandemie ist die Wichtigkeit einer kritischen Auseinandersetzung mit Verschwörungsideologien deutlich geworden. Ob in der eigenen Familie, im Freundeskreis oder in der sozialen Arbeit oder Bildungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden wir immer häufiger mit ihnen konfrontiert.

Im Online-Seminar für Multiplikator*innen der (politischen) Jugendbildung und Jugendarbeit wollen wir uns damit beschäftigen, was Verschwörungsideologien ausmacht. Wie funktionieren sie, was sind zentrale Elemente, warum werden sie geglaubt? Was hat das mit Antisemitismus zu tun? Und wie können wir ihnen angemessen begegnen?

Das Online-Seminar beinhaltet die Teilnahme am öffentlichen Online-Vortrag „Von ‚Zwangsimpfungen‘ und ‚Neuer Weltordnung‘! Verschwörungsideologien und Krise in Zeiten von Corona" mit Jan Rathje am 12.10.2020 um 19:00h (siehe unten).

Das Seminar ist in Bremen als Bildungszeit anerkannt.

Weitere Informationen zur Zielgruppe, Seminarzeiten, Technik sowie Hinweise zur Anmeldung findet Ihr hier oder im Anhang.

_____________________________________________________________________________

Von ‚Zwangsimpfungen‘ und ‚Neuer Weltordnung‘! Verschwörungsideologien und Krise in Zeiten von Corona - Online-Vortrag mit Jan Rathje von der Amadeo-Antonio-Stiftung

Montag 12.10.20, 19:00h

 

Verschwörungserzählungen begleiten auch die aktuellen Krisen. „Zwangsimpfungs“- und „Neue Weltordnungs“-Vorwürfen begegnet man auf Demonstrationen der aktuellen rechtsextremen und Querfront-Bewegungen, in ihren „alternativen“ Medien, Sozialen Netzwerken und Messenger-Gruppen. Die Anhängerinnen und Anhänger von Verschwörungsideologien und –mythen machen auf diese Weise deutlich, dass es sich bei den zugrundeliegenden Erzählungen eben nicht ausschließlich um Unterhaltung handelt, sondern ihnen der Wunsch nach der Vernichtung von Widersprüchen innewohnt. Dabei besteht eine enge Wesensverwandtschaft zum Antisemitismus.

Der Online-Vortrag mit anschließender Diskussion behandelt die Funktionen und Ursachen von Verschwörungsideologien sowie gesellschaftliche Probleme, die aus ihnen erwachsen.

 

Wir bitten für die Teilnahme am Vortrag um eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Nach der Anmeldung erhaltet ihr von uns den Link für den Vortrags-Stream.