Photo by kychan on Unsplash

Präventionsnetzwerk gegen religiösen Extremismus an Berufsschulen (PrEB) + Literaturhinweis

Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN (BAK AL) hat mit der Umsetzung des Vorhabens „Präventionsnetzwerk gegen religiösen Extremismus an Berufsschulen (PrEB)“ begonnen. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt und gefördert. Gemeinsam mit AL Bayern, AL Hamburg, AL Niedersachsen, AL Nordrhein-Westfalen, AL Saarland, AL Sachsen und AL Thüringen wollen wir sieben Präventions-HotSpots aufbauen. In Zusammenarbeit mit den Jugendmigrationsdiensten und der Schulsozialarbeit vor Ort werden in der Aufbauphase bis Ende 2018 Konzepte und Strategien zur Präventionsarbeit mit den Ansätzen und Methoden der politischen Jugendbildung entwickelt und modellhaft umgesetzt.

Der Fokus liegt zum einen auf den berufsschulspezifischen Zielgruppen und ihrem Lebensumfeld und zum anderen auf einem primären Präventionsansatz mit den spezifischen Mitteln außerschulischer politischer Jugend

Bildschirmfoto 2018 01 03 um 08.14.56 206x300

bildung. Damit erweitert ARBEIT UND LEBEN sowohl sein thematisches und pädagogisches Angebot wie auch das strukturelle Portfolio der politischen Jugendbildung, was eine spannende Herausforderung darstellt.

Weitere Informationen befinden sich auf der Projektseite.

Passend zum Thema haben wir hier außerdem einen spannenden Literaturhinweis: In dem Buch "Wut - Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen" plädiert die Autorin Julia Ebner dafür, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen unterschiedlichen Formen des Extremismus zu berücksichtigten. Dies sei notwendig, um dem gleichzeitigen Wachstum von islamistischen und rechtsextremen Gruppen effektiv entgegenzusteuern.