Symbolbild
Photo by You X Ventures on Unsplash

[Seminar] Multiplikator*innen-Ausbildung für Menschen mit Fluchterfahrung

In vier Modulen bildet Arbeit und Leben Berlin Menschen mit Fluchterfahrung zu Politischen Trainer*innen aus, um selbst Workshops und Seminare für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung durchführen zu können.

Empowerment, wie geht das? Mit partizipativen Methoden setzen wir an den Ressourcen und Lebenswirklichkeiten der Teilnehmer*innen an. In kurzweiligen Workshops vermitteln wir Basiswissen über das politische System und zeigen Möglichkeiten, wie man daran mitwirken kann. Gemeinsam werden wir diskutieren, voneinander lernen und in die Zukunft denken!
Die Workshops dauern 90 Minuten bis zu einem halben Tag und werden von Referent*innen mit und ohne Fluchterfahrung durchgeführt. Sie können an jedem Ort in Berlin stattfinden. Dazu kommen wir gerne zu Ihnen, z. B. in den Sprachkurs, die Willkommensklasse oder in den Jugendclub. Nach Absprache stellen wir die Sprachmittlung sicher.

Ein Besuch im Berliner Abgeordnetenhaus oder im Bezirksrathaus? Ein Treffen mit dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes? Möchten Sie Politiker*innen zu sich, z. B. in den Sprachkurs oder die Schule einladen?
In Absprache mit Ihnen organisieren wir Gesprächsrunden und Aktionen mit Vertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft. So lernen Sie Berliner Politiker*innen und gesellschaftliche Entscheidungsträger*innen kennen, können sich vernetzen und Wünsche formulieren.
Die Veranstaltungen werden von geschulten Referent*innen moderiert und begleitet. Nach Absprache stellen wir die Sprachmittlung sicher.



Die Ausbildung ist zertifiziert durch die Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

 

Die vier Module im Überblick:

DEMOKRATIE UND BILDUNG – Modul 1

12. und 13. September 2020, von 10 bis 18 Uhr

VERSTEHEN UND GESTALTEN – Modul 2

26. und 27. September 2020, von 10 bis 18 Uhr

DEINE METHODEN – Modul 3

10 und 11. Oktober 2020, von 10 bis 18 Uhr

DU HAST DEN PLAN – Modul 4

24. und 25. Oktober 2020, von 10 bis 18 Uhr

 

Für weitere Informationen und Terminabsprachen wenden Sie sich an:

Florian Pfeifer

Telefon: 030 / 5130 192 43

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ALLE ANGEBOTE SIND KOSTENLOS.