GEMINI Broschüre "Team Up!" erschienen

Außerschulische politische Jugendbildung in Kooperation mit Schule

Die Broschüre gibt einen Einblick in die aktuelle Situation der Zusammenarbeit zwischen der politischen Jugendbildung und Schulen und arbeitet zukünftige Potentiale heraus. Daneben werden konkrete Praxisbeispiele vorgestellt und kritisch Bedingungen für eine gute Kooperation formuliert. Die Broschüre richtet sich somit sowohl an politische Bildner*innen als auch an Lehrkräfte, Schulleitungen und politische Entscheider*innen.

In der Gemeinsamen Intiative der Träger der Politischen Jugendbildung (GEMINI) haben sich die bundesweit organisierten Träger politischer Jugendbildung zusammengeschlossen, darunter auch der Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben.

Gemeinsam vertreten sie ca. 1.750 Einrichtungen – Bildungsstätten, Akademien, Vereine und Volkshochschulen auf örtlicher, regionaler und Bundesebene – oder kooperieren mit Ansätzen aufsuchender Bildungsarbeit mit Projektpartner*innen vor Ort.
Die GEMINI ist eine Arbeitsgruppe im Bundesausschuss Politische Bildung (bap e.V.) www.bap-politischebildung.de.

Zur Broschüre

Willkommen neue Dachmarke

Arbeit und Leben. Unser Name ist ein Versprechen, eine Vision, unser gemeinsamer Antrieb. Kurzum unser Name ist Programm! Genau das wollen wir mit unserer neuen Dachmarke zum Ausdruck bringen. Gemeinsam mit den 14 Arbeit und Leben Organisationen auf Landesebene haben wir uns für ein neues Logo und ein frisches Aussehen entschieden, das unsere Inhalte und unser vielfältiges Engagement widerspiegelt.

Arbeit und Leben ist die gemeinsame Organisation von Gewerkschaften und Volkshochschulen. Gründungsidee war es, den demokratischen Neubeginn unter anderem mit politischer Bildung nach 1945 zu unterstützen. Diese Mission ist auch über sieben Jahrzehnte später nicht abgeschlossen: Heute, im Zeitalter der Transformation durch Globalisierung, Digitalisierung und sozialer Spaltung, ist eine emanzipatorische und arbeitnehmerorientierte Bildung sowie die Demokratisierung von Wirtschaft und Gesellschaft nötiger denn je.

Arbeit und Leben schafft mit Bildungs- und Beratungsangeboten Möglichkeiten, Menschen Wissen zu vermitteln, Urteilsbildung zu fördern und zur gesellschaftlichen Mitwirkung anzuregen.

Wir entwickeln uns als Organisation stetig weiter. Somit werden wir im Laufe der Zeit die neue Dachmarke sukzessive etablieren. Wir freuen uns schon darauf unsere Arbeit in einem neuen Look fortzuführen.

[Material] Digitale Tools die Internationaler Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit lebt vom Austausch und der Begegnung und ist geprägt von einer vertrauensvollen und intensiven Partnerschaft der beteiligten Träger im In- und Ausland. Internationale Maßnahmen fördernInternationale Jugendarbeit lebt vom Austausch und der Begegnung und ist geprägt von einer vertrauensvollen und intensiven Partnerschaft der beteiligten Träger im In- und Ausland. Internationale Maßnahmen förderndie Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen imHinblick auf Selbstvertrauen, soziale Kompetenz, Offenheit für neue Erfahrungen und interkulturelle Kompetenz sowie Weltoffenheit. In diesem Sinne kann die Internationale Jugendarbeit von der Digitalisierung enorm profitieren.

Weiterlesen

Bildungsmaterial: Klimaneutral und sozial gerecht. Wege in die Gesellschaft der Zukunft

Die Fridays for Future-Bewegung ruft für den 11.12.2020 zum internationalen Aktionstags FightFor1Point5 auf. Das nehmen wir zum Anlass die kürzlich erschienen Attac-Bildungsmaterialien "Klimaneutral und sozial gerecht. Wege in die Gesellschaft der Zukunft" vorzustellen: Es kann im Unterricht (ab Sek. I mit Schwerpunkt Sek. II) und in der außerschulischen Bildung eingesetzt werden. Die hochaktuellen Materialien laden unter anderem zu einem Vergleich der politischen Reaktionen auf die Covid19-Pandemie mit denen auf den Klimawandel ein, sie enthalten ein Interview mit Aktivisten*innen aus dem besetzten Dannenröder Wald, die gerade bundesweit Schlagzeilen machen und sie thematisieren den von der EU-Kommission angekündigten 'Grünen Deal'.

Weiterlesen

[podcast] Jahrbuch 2019/2020: Kampf den Algorithmen?

Wie angekündigt veröffentlichen wir hier in loser Reihenfolge besonders spannende Beiträge aus unserem aktuellen Jahrbuch "Für soziale Gerechtigkeit, Gegen Ausgrenzung und Rassismus" als Podcast. Dieses Mal stellen wir den Beitrag "Kampf den Algorithmen? Der Umgang mit Memes und Chans als neue Herausforderung der politischen Jugendbildungsarbeit" unseres Kollegen Johannes Smettan vor. Viel Spaß beim Hören!

Weiterlesen

Anpassung, Empowerment oder doch Widerstand? Plurale Selbstverständnisse in der Politischen Bildung"

Onlineveranstaltung: 10. Dezember 2020 um 10:45 Uhr

Die letzten Jahrzehnte haben zu sozialen und politischen Schieflagen geführt, die auch die politische Bildung vor neue Herausforderungen stellen. Ihr klarer Bezug zu demokratischen Grundrechten wird dabei aktiv von antidemokratischen Kräften bekämpft. Das Konzept der politischen Bildung in der Demokratie wird dabei grundsätzlich infrage gestellt.

Was bedeutet dies konkret für die Rolle der Bildungsträger und politisch Bildende? Wo positionieren wir uns in einer Gesellschaft, die durch immer weitere Diskursverschiebungen und Gewalt polarisiert wird? Und wo liegen die emanzipatorischen Chancen für echte Teilhabe und solidarisches Dagegenhalten? Diesen Fragen geht der Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V. mit der Onlineveranstaltung nach.

Eine Anmeldungen ist bis zum 08.12.2020 möglich über: https://eveeno.com/pluralepb

Video Infohappen: Verschwörungserzählungen

„Eine Chance für die politische Bildung sich neu zu erfinden“, sieht Timo Reinfrank von der Amadeu Antonio Stiftung in dem Umgang mit Verschwörungserzählungen. Im Interview mit Barbara Menke, Bundesgeschäftsführerin von ARBEIT UND LEBEN, erklärt er unterschiedliche Begrifflichkeiten, macht deutlich, warum Verschwörungserzählungen in Krisenzeiten so attraktiv sind und wo Möglichkeiten und Grenzen der politischen Bildung liegen.

Das ganze Interview sowie viele weitere spannende Beiträge zu dem Thema Verschwörungserzählungen gibt es in unserem neuen AL Magazin>>.

Offener Brief von Seminarleiter*innen der Politischen Bildung

Seminarleiter*innen von Arbeit und Leben Berlin haben sich zusammengeschlossen und einen Offenen Brief zu den prekären Arbeitsbedingungen von selbstständigen Teamenden der Politischen Bildung veröffentlicht. Sie fordern mehr Mitbestimmung und finanzielle Absicherung, besonders zu Pandemiezeiten. Den Brief gibt es auf der Homepage https://wir-staerken-die-demokratie.de/.